Der Göttinger Feldhamster - Biologische Schutzgemeinschaft - Vereinigung für Natur- und Umweltschutz zu Göttingen e. V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Göttinger Feldhamster

Der Feldhamster (Cricetus cricetus) steht symbolisch für den katastrophalen Rückgang der Artenvielfalt in der Agrarlandschaft: Vor einigen Jahrzehnten noch vielerorts häufig, wird er mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern auch global als „vom Aussterben bedroht“ eingestuft.

Die Biologische Schutzgemeinschaft setzt sich seit über 20 Jahren in Kooperation mit anderen Naturschutzakteur*innen intensiv für den Erhalt der letzten Feldhamster-Populationen in der Region Göttingen ein. Besonders im Fokus unserer Bemühungen steht die vermutlich größte südniedersächsische Population am Nordcampus der Universität Göttingen. Seit einigen Jahren ist die BSG auch Mitglied der AG Feldhamsterschutz Niedersachsen e. V., in diesem Rahmen wurden unter anderem bereits Vorträge und Kartier-Workshops angeboten.

Auf dieser Projektseite geben wir einen Überblick über die Historie des Feldhamsterschutzes in Göttingen, laufende Maßnahmen und die Ursachen der Gefährdung.

Viel Spaß beim Stöbern!

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü